Gedankenfetzen

Aus dem Leben eines Taugenichts.
 

Meta





 

Neu.Zeit

Wenn man mit sich selbst nicht klar kommt, sollte man was ändern.

 

Einfach mal jung und unvernünftig und impulsiv sein. Sei es drum, was sonstwer sagt, solange ich mich wohl in meiner Haut fühle.

 

 

Achja und es scheint Frühling der Trennungen zu sein. Irgendwie schade fpr die Betroffenen. Aber irgendwie habe ich als Single jetzt einen besseren Bezug zu den Getrennten.

 

 

Und letztlich werde ich morgen auf eine Totenwache gehen. Nicht aus Pflicht, sondern aus Respekt und zur Unterstützung:

"Goodbye my friend it's hard to die
When all the birds are singing in the sky
Now that the spring is in the air"

26.4.13 05:17, kommentieren

Scham und Trauer

Ich kann es grade noch gar nicht fassen und obwohl ich es da ja noch nicht wusste, schäme ich mich für meinen letzten Eintrag.

Wieso ist er nur gesprungen?

Wie kann es sein, dass er jetzt wirklich weg ist und nicht mehr wieder kommt?

Ich hätte öfter mit ihm reden sollen, aber ich dachte ja, es wäre noch so viel Zeit.

Und was wäre wenn? Was wäre gewesen, wenn nicht Fabi, sondern er mit Maja nach Hause gegangen wäre? Nur dieses eine verfluchte Mal? Vielleicht wäre dann alles ganz anders gewesen. Oder wenn ich auf dem Weg nach Hause nicht mit den anderen gegangen wäre, sondern mit ihm und ihm die Hand auf die Schulter gelegt hätte und ihm gesagt hätte, was für ein großartiger Kerl er ist.

Verdammt, er war einer der richtig Guten - der treueste und liebste Kerl von allen. Wieso geht so einer und die ganzen Wichser verpesten weiter die Welt? Ohne ihn neigt sich die Waagschale der Menschheit von der Seite der Guten zur Seite der Arschlöcher.

Er wird uns fehlen und er hätte noch viele Menschen glücklich gemacht, da bin ich mir sicher.

16.4.13 10:51, kommentieren

Verweht

Es sind Nächte wie diese, in denen ich verloren durch die entleerten Straßen dieser lachenden Stadt streife, die in mir wieder die Sehnsucht nach totaler Leere wecken.

Einfach den Bekannten im Club "Tschüss" sagen, dann alleine in die Nacht hinaus gehen und nie wieder gesehen werden. Keine große Show, kein Bombast, keine Anklage - nur still und leise verschwinden, wie ich gelebt habe. Niemand wird wissen, wohin ich gegangen bin, was passiert ist, was aus mir geworden ist und wieso ich was getan habe - und niemand wird fragen.

Nur ein vergessener Brief, den jemand auf der Straße hat fallen lassen und nun von einem nachlässigen Windstoß weggeweht wird:

"Vorbei, verweht, nie wieder."

16.4.13 04:26, kommentieren

Ich habe auf dem Weg wohl eine Kleinigkeit verloren...

http://www.youtube.com/watch?v=DOQ3R3MNcv8

 

He never ever saw it coming at all
He never ever saw it coming at all
He never ever saw it coming at all

It's al-right, it's al-right, it's al-right, it's al-right
It's al-right, it's al-right, it's al-right

Hey, open wide here comes original sin
Hey, open wide here comes original sin
Hey, open wide here comes original sin

It's al-right, it's al-right, it's al-right, it's al-right
It's al-right, it's al-right, it's al-right
It's al-right, it's al-right, it's al-right

No one's got it all
No one's got it all
No one's got it all

Power to the people
We don't want it
We want pleasure
And the T.V.s try to rape us
And I guess that they're succeeding
Now we're going to these meetings
But we're not doin' any meetin'
And we're trying to be faithful but we're cheatin', cheatin', cheatin'

Hey, open wide here comes original sin
Hey, open wide here comes original sin
Hey, open wide here comes original sin

It's al-right, it's al-right, it's al-right, it's al-right
It's al-right, it's al-right, it's al-right
It's al-right, it's al-right, it's al-right

No one's got it all
No one's got it all
No one's got it all

Power to the people
We don't want it
We want pleasure
And the T.V.s try to rape us
And I guess that they're succeeding
And we're going to these meetings
But we're not doin' any meetin'
And we're trying to be faithful but we're cheatin', cheatin', cheatin'

I'm the hero of the story
Don't need to be saved
I'm the hero of the story
Don't need to be saved
I'm the hero of the story
Don't need to be saved
I'm the hero of the story
Don't need to be saved

It's al-right, it's al-right, it's al-right, it's al-right
It's al-right, it's al-right, it's al-right
It's al-right, it's al-right, it's al-right
It's al-right, it's al-right, it's al-right

No one's got it all
No one's got it all
No one's got it all

15.4.13 22:09, kommentieren

Festgehalten

Erster Sonnenbrand des Jahres und hoffentlich letzter Schnupfen dieses endgültig scheidenden Winters.

Dazu noch Nachklausurenstress, Papierkram für die Uni, Betteln für die Kurse, Geraffel für die Lesebühne und Arschtritte für unsere Autoren und meine hoffentlich baldigen Autorenkreiskollegen.

 

Was mich dazu führt, dass ich sowas aber letztlich doch ziemlich gerne organisiere. Vielleicht können wir bald auch schon mit dem Klinkenputzen für die Freilichtbühne im Sommer, vielleicht schon ab Juni, anfangen. Es gibt wieder viel zu tun und ich starte mit lauter Plänen ins Semester.

 

Achja, und morgen mal wieder bei einem Cafe vorstellen, in der Hoffnung, wenigstens dieses Semester einen halbwegs dauerhaften Job als Theker zu bekommen.

14.4.13 23:13, kommentieren

Aus einiger Entfernung

Aus einiger Entfernung

Sehe ich dich:

Die kleinen Risse im Alabaster

Sind nun breite Schluchten

Das einstige Kleinod in der Tiefe

Nun verkümmert und vergraut

Was ich damals gesehen

Ist lange wohl schon fort

 

Aus einiger Entfernung

Sehe ich uns:

Keine starken Stürme

Die die Welten verwüsten

Nur zwei kleine Menschenkinder

Verloren im Alltagsnebel

Voneinander und in Wände rennend

 

Aus einiger Entfernung

Sehe ich mich:

Ich habe dich geliebt

Doch glücklich war ich nicht

3 Kommentare 10.4.13 18:50, kommentieren

Metaphorik

Ich bin nicht kalt

Das ist die falsche Metapher:

Kein Eis

Treibt in meinen Adern

 

Ich bin eher

Ganz ruhig

Als wäre mein Blut dickflüssig

Und nichts

Könnte es in Wallung bringen

7.4.13 23:17, kommentieren