Gedankenfetzen

Aus dem Leben eines Taugenichts.
 

Meta





 

Rücktritt

A. fragt sich, ob sie nicht doch in ihren Mitbewohner verliebt ist.
J. leidet immer noch unter der Trennung und lenkt sich mit nächtlichen Begegnungen ab.
P. und ihr Liebster führen keine Beziehung, weil er sich nicht binden will.
L. hat sich in diesen Schönling verguckt aber er ist nur mäßig interessiert.
J. und seine Flamme sind wohl nun bald ein Paar.
M und C. daten sich, aber wollen verschiedene Dinge.
G. hat ihre jahrelange Beziehung beendet und ist nun so traurig, weil er ihr doch immer noch so wichtig ist.
M. bereut, dass seine Freundin hergezogen ist, aber bringt es nicht übers Herz, sie zu verlassen, sondern schläft lieber in fremden Betten.
D. ist einfach schon so lange einsam - alle witzeln, aber eigentlich ist es doch todtraurig.

Ein Tropfen auf der Hand, obwohl der Regen ausgesperrt ist. Du lehnst dich zurück, schaust dich um und merkst, dass du verdammt allein hier bist und eigentlich selbst jemanden brauchen könntest, der sich dein kleines Leid klagen lässt.

22.6.15 00:55

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(22.6.15 00:58)


Animieren Sie die Patienten bitte nicht weiter zum Suizid.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen